Wir über uns

Die hängenden Gärten von Jena

An einem Südosthang über der Stadt liegt die Kleingartenanlage Birnstiel.

Unterhalb des Jenaer Forstes, zwischen Forstweg und Mädertal, bieten 277 Gärten Nutzern und Besuchern Freizeit und Erholung. Für jeden Geschmack und jeden Aufwand scheinen Gärten darunter zu sein: mit 190 m² ist der kleinste Garten eine kleine Idylle in der Großstadt. Aus nahezu jedem der bis zu 670 m² großen Gärten bietet sich ein wunderbarer Blick auf die Stadt Jena im mittleren Saaletal. Gegenüber grüßen Jenzig und Kernberge, im Tal ragt der Uniturm (jetzt neudeutsch: „Intershop-Tower“) in die Höhe. Der panoramaartige Blick aus der Höhe reicht vom Norden Jenas mit der Kunitzburg bis hinunter nach Süden zu den Betonblöcken Lobedas und Winzerlas mit der Autobahn, dazwischen immer wieder das Grün des Saaletals und die Brauntöne der Kalkberge.

Sicherlich ist die Gartenanlage Birnstiel in der Saalestadt nicht die einzige ihrer Art mit solch exponierter Lage. Doch mit der Zahl ihrer Gärten, dem Alter der Anlage, dem beliebten Gartenlokal und ihrer Größe ist sie eine der markantesten und liebenswertesten Gartenanlagen im Saaletal zwischen dem Burgenlandkreis und dem Thüringer Wald.